Visum für Indien

Die Regierung der Republik Indien hat eine Annahmestelle für die Visaangelegenheiten eingerichtet, an die sich alle Antragsteller zu wenden haben! Der von der Firma IGCS bereitgestellte Service erhebt Gebühren in Höhe € 13,50 in Frankfurt. Konsulargebühren werden zusätzlich fällig!

benötigte Unterlagen

  • 1 Antragsformular welches online erstellt, ausgedruckt und zwei Mal unterschrieben werden muss.
  • https://indianvisaonline.gov.in/visa/ - Mit diesem Link gelangen Sie auf die Seite wo Sie den Antrag online erstellen müssen.
  • Seit Dezember 2014 wird ein 'Tourist Visa on Arrival' angebeoten, dazu müssen Sie über die Website eine Authorisierung beantragen und die Bestätigung für diesen Vorgang bei der Einreise mit sich führen, dann wird am Flughafen bei der Einreise ein Visum ausgestellt, welches zu einer einmaligen Einreise und 30 Tagen Aufenthalt berechtigt. Selbstverständlich ist es noch möglich ein Touristenvisum vorab zu beantragen, wahrscheinlich ersparen Sie sich auf diese Weise eine Wartezeit bei der Einreise. Und bitte beachten das dies nicht für Reisen mit geschäftlichen, arbeitstechnischen oder ähnlichen Hintergrund gilt, da wird von den indischen Behörden sehr genau unterschieden, und sollten Sie innerhalb eines halben Jahres noch ein Mal nach Indien einreisen wollen, ist das nur mit einem Business- oder ähnlichem Visum möglich. Da sollte man nicht leichtfertig mit umgehen.
  • Das Antragsformular muss lückenlos und in allen Punkten ausgefüllt werden. Änderungen können nach Abschluss der Eingabe nicht mehr vorgenommen werden. Bitte das Formular nicht knicken und auf der ersten Seite unter dem Paßbild (Signature) und auf der zweiten Seite (Applicant´s Signature)unterschreiben.
  • 1 Zusatzformular für die Mitbürger anderer Nationalitäten die weniger als ein Jahr in Deutschland leben(Touristisch), oder weniger als 2 Jahre in Deutschland leben(Geschäftlich)
  • 1 Passbild in der Größe 5cm X 5cm, mit hellem Hintergrund und bitte keine Computerausdrucke oder ähnliches. Sie können auch gerne unseren Fotoservice in Anspruch nehmen.
  • Mitbürger aus den EU-Staaten benötigen den Nachweis eines deutschen Wohnsitzes in Form einer Meldebescheinigung, die nicht älter als 6 Monate sein darf und alle anderen Nationalitäten den Nachweis eines unbefristeten Aufenthaltstitel.

Geschäftsreise

  • Firmenschreiben in englischer Sprache (Deutsch wird nicht mehr akzeptiert) mit genauer Bezeichnung des Reisezwecks, sowie mit Angabe von Name, Dauer und Art des Visums und der Kostenübernahme für Reise und Aufenthalt.
  • Einladung aus Indien mit genauen Angaben zum Zweck der Reise (falls ein Jahresvisum gewünscht wird, muss dies ausdrücklich im Einladungsschreiben erwähnt werden)
  • Kopie des Handelsregisterauszugs der indischen Firma

Employmentvisa ohne Arbeitsvertrag

Techniker und Monteure die von einer deutschen Firma nach Indien entsandt werden, müssen ab sofort wieder ein Employmentvisum beantragen. Bei Einreise mit einem Employmentvisum muss sich der Reisende innerhalb von 14 Tagen (besser sofort nach Einreise) bei der FRRO registrieren lassen. Das Employmenvisum ist nur für die im Visum eingetragene Firma gültig.

  • Firmenschreiben (in englischer Sprache) mit Angabe von: Name des Reisenden, Zweck u. Dauer der Reise, Bestätigung der Reisekosten Name, Anschrift und Telefonnummer der Indischen Firma Der beantragte Visazeitraum muss ausdrücklich aufgeführt werden.
  • Einladung aus Indien mit genauen Angaben zur Tätigkeit in Indien sowie den Daten des Reisenden.
  • Qualifikationsnachweise: Entweder in Form von Zeugniskopien (Abschlüsse, Facharbeiterbriefe ect.) oder eines tabellarischen Lebenslaufes in englischer Sprache mit Angabe von Ausbildung, berufl. Werdegang, Position im Unternehmen und Haupttätigkeitsfeld. Der Lebenslauf sollte von der deutschen Firma ausgestellt und gestempelt werden.

Touristenreise

Visa werden für 6 Monate mit mehrmaliger Einreise erteilt. Bitte beachten Sie, das wenn Sie unmittelbar nach 6 Monaten wieder ein Touristenvisum beantragen, es Nachfragen des Konsulats geben kann, ob dies wirklich eine touristische Reise ist. Das kann dazu führen, das Sie zu einem persönlichen Gespräch geladen werden, oder Ihnen das Visum verweigert wird, wodurch die vorab bezahlten Gebühren verloren gehen.

Bearbeitungsdauer

5 Tage, Expressvisa werden nur in begründeten Ausnahmefällen erteilt. Touristenvisa können nicht als Expressvisum beantragt werden. Ausländische Staatsbürger die noch nicht länger als 1 Jahr in Deutschland ansässig sind mind. 10 Tage.

Visagebühren

Touristenvisum € 52,--
Business € 147,--

Downloads

  Auftragsformular

 

Die Antragserstellung ist nicht ohne Tücken und Schwierigkeiten, nicht zuletzt das alles auf Englisch erfragt wird.

Auf Wunsch bieten wir einen (kostenpflichtigen) Service der Antragserstellung an.

Die dazu gehörende Ausfüllhilfe senden wir Ihnen gerne per E-Mail als PDF-Formular zu.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Telefon: +49.211.97170566
Mobil: +49.172.2186631

Bitte beachten Sie das die hier aufgeführten Gebühren an das Konsulat zu entrichten sind!

Unsere Serviceentgelte entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Kontaktdaten

IGCS Generalkonsulat der Republik Indien
Indo-German Consultancy Services Ltd.
Friedrich-Ebert-Anlage 3, 7. Stock
60327 Frankfurt/M.

www.igcsvisa.de/IGCSVISAFH/index.html